Sie befinden sich hier:
  1. Startseite

Die Kampagne "Humanitäre Schule"

Die Kampagne „Humanitäre Schule“ wurde 2004 vom Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Niedersachsen e. V. ins Leben gerufen. Ziel ist die Förderung sozialen Engagements durch die Sensibilisierung von Schüler*innen für Themen wie Menschlichkeit und aktuelle Probleme und Fragestellungen unserer Zeit.

Soziales Engagement seitens junger Menschen, trägt dazu bei, die Zukunft zu gestalten, zu prägen und zu verbessern. Daher liegt ein weiteres Ziel in der Auszeichnung von Schulen und Schüler*innen, die sich mit diesen Themen in besonderer Weise auseinandergesetzt haben.

War bis zum Jahr 2010 das Planspiel „Outface“ einer der festen Bestandteile der Kampagne, so ist es seit dem das Planspiel „h.e.l.p.“.

Ein weiterer wichtiger Bestandteil ist das humanitäre Projekt, welches jede beteiligte Schule im Laufe des Schuljahres durchführt.

Die Auszeichnung erfolgt am Ende des Schuljahres auf einer großen Zertifizierungsfeier in Hannover.

Die Kampagne wird vom niedersächsische Kultusministerium empfohlen.

zum Anfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Erfahren Sie mehr

OK